Peregina sammelt Fahrräder für Migrantinnen


Bei unserem vom bmlfuw geförderten Klimaschutzworkshop im Flüchtlingshaus Zinnergasse (Macondo) ist von mehreren Bewohnerinnen der Wunsch geäußert worden, Fahrrad zu fahren. Einige haben bereits einen Fahrradkurs absolviert, doch leider fehlt das Geld für Fahrräder.
Deshalb sammeln wir gebrauchte, fahrtüchtige Räder für Erwachsene und Kinder, um diese den BewohnerInnen Ende April zu übergeben. Die Fahrräder können dann in Selbstverwaltung für den täglichen Bedarf sowie für Ausflüge genützt werden.
Mit dieser Initiative möchten wir nicht nur die Mobilität und Gesundheit von MigrantInnen fördern, sondern auch auf Dachböden oder in Kellern angesammelte, ungenützte Fahrräder sinnvoll verwerten. Für Transport und Abholung ist gesorgt.
Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte sobald als möglich an
Sigrid Awart, awart@peregrina.at, Telefon 01/408 33 52–21
Wir würden uns über Eure Unterstützung und Weiterleitung dieser Initiative sehr freuen!