15.05.2017

Mitarbeiterin gesucht!

Wir suchen ab August eine Mitarbeiterin zur Erweiterung unseres Finanzteams.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Stellenausschreibung.

04.05.2017

Fortbildung Coaching im Gehen

für Bildungs- und BerufsberaterInnen

Im Rahmen unseres Projektes Coaching im Gehen bieten wir am 31. Mai eine Fortbildung für Bildungs- und BerufsberaterInnen, die mit MigrantInnen arbeiten, an. Mit dieser Fortbildung, in der sowohl theoretische Hintergründe als auch praktische Übungen zur innovativen Methode des "Coaching im Gehen" vermittelt werden, möchten wir die TeilnehmerInnen animieren, diese Methode in ihrer Beratungstätigkeit anzuwenden.

Nähere Informationen & Anmeldung

27.04.2017

Klimaschutzposter

Unser im Rahmen des Projekts "Klimaschutz für alle" gemeinsam mit "die umweltberatung“  entwickeltes Poster mit Klimaschutztipps in einfacher Sprache ist veröffentlicht.

Die Poster können bei Peregrina angefordert werden.

19.04.2017

Psychologische Beratung in arabischer Sprache

Neu in Peregrina: Psychologische Unterstützung für arabisch-sprachige Flüchtlingsfrauen

Seit Anfang dieses Jahres bieten wir für Asylberechtigte Frauen und Mädchen ab 16 Jahren psychologische Unterstützung in arabischer Sprache (mit Dolmetscherin) an.

Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Kontakt:
Mag.a Sanda Schmidjell
Tel. 01/408 61 19

14.03.2017

Lehrgangstart FEA

Lehrgang zur BasisbildungstrainerIn gestartet!

Letzte Woche hat unser Lehrgang zur Basisbildungstrainer_in begonnen. Wir freuen uns auf den spannenden Gedankenaustausch und die Zeit miteinander!

Die Ausbildung findet unter der Koordination von das_kollektiv gemeinsam mit LEFÖ und der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung statt und ist durch ESF und BMB finanziert.

17.10.2016

Informationsabend zum Lehrgang Basisbildnerinnen

Im März 2017 startet der nächste Lehrgang zur “Fachspezifischen Ausbildung für Basisbildner_innen”. Alle Interessierten laden wir herzlich zu unserer Informationsveranstaltung am

Do 27.10.2016, 17–19:00
Ort: Peregrina, Wilhelm-Weber-Weg 1/2, 1110

Der Lehrgang ist Teil des Projekts “Basisbildung mitgestalten” und findet unter der Koordination von das_kollektiv gemeinsam mit LEFÖ und der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung statt.
Das Abschlusszertifikat berechtigt zum Unterricht in der Basisbildung.

31.08.2016

Lehrgangsstart

Wir freuen uns sehr, im Rahmen des Projektes “Basisbildung mitgestalten” zwei Lehrgänge zur Fachspezifischen Ausbildung für Basisbildner_innen anbieten zu können. Das Abschlusszertifikat berechtigt zum Unterrichten in der Basisbildung.

Das Projekt findet unter der Koordination von das_kollektiv gemeinsam mit LEFÖ und der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung statt.

Der zweite Lehrgang findet von März 2017 bis April 2018 in Wien statt.
 

Wir freuen uns, wenn Interessentinnen zu einer der Informationsveranstaltungen kommen.

Do, 15.9.2016, 17–19:00
Ort: LEFÖ-Lernzentrum, Anastasius-Grün-Gasse 24/4, 1180

Do, 27.10.2016, 17–19:00
Ort: Peregrina, Wilhelm-Weber-Weg 1/2, 1110

Der zweite Lehrgang findet von März 2017 bis April 2018 in Wien statt.
 

16.06.2016

Infotag für "Deutsch zum Mitnehmen" am 30.6.2016


Sie haben bereits eine A2 Prüfung abgelegt und suchen einen Deutschkurs, der Sie optimal auf ihrem Bildungsweg begleitet? Dann kommen Sie zu einer Beratung am Do 30.6. zwischen 10 und 14 Uhr! Die Trainerinnen aus unserem Kursangebot “Deutsch zum Mitnehmen” stehen für Fragen und eine Kurseinstufung zur Verfügung. Unser nächster Kurs startet am 18. August!

01.06.2016

"Mahlzeit!","Bon appétit!" "Afiyet olsun!" "Prijatno!"

Liebe FreundInnen und KollegInnen,
die Umweltbundesamt GmbH und der Verein Peregrina laden Sie, im Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit 2016, zur Aktion „Mahlzeit!“ Wie unser Essen die Welt verändert auf die Wientalterrasse ein!

Programm:

  • Vortrag vom Ernährungsökologen Martin Schlatzer
  • Vorstellung von Initiativen (Mülltauchen, UNVERSCHWENDET, TafelBox)
  • Kinderprogramm
  • Kostproben der nachhaltigen Küche
  • Picknick (Bitte Decke und Verpflegung auch selbst mitbringen)

Wann: 9. Juni 2016 von 17:30 bis 19:30

Wo: Bei Schönwetter auf der Wientalterrasse (zw. Redergasse und Spengergassse, 1050 Wien)
Bei Schlechtwetter findet der Vortrag im Amtshaus Margareten (Zi. 122, 1. Stock; Rechte Wienzeile 105; 1050 Wien) statt.

Liebe Grüße das Peregrina Team

07.04.2016

Peregina sammelt Fahrräder für Migrantinnen


Bei unserem vom bmlfuw geförderten Klimaschutzworkshop im Flüchtlingshaus Zinnergasse (Macondo) ist von mehreren Bewohnerinnen der Wunsch geäußert worden, Fahrrad zu fahren. Einige haben bereits einen Fahrradkurs absolviert, doch leider fehlt das Geld für Fahrräder.
Deshalb sammeln wir gebrauchte, fahrtüchtige Räder für Erwachsene und Kinder, um diese den BewohnerInnen Ende April zu übergeben. Die Fahrräder können dann in Selbstverwaltung für den täglichen Bedarf sowie für Ausflüge genützt werden.
Mit dieser Initiative möchten wir nicht nur die Mobilität und Gesundheit von MigrantInnen fördern, sondern auch auf Dachböden oder in Kellern angesammelte, ungenützte Fahrräder sinnvoll verwerten. Für Transport und Abholung ist gesorgt.
Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte sobald als möglich an
Sigrid Awart, awart@peregrina.at, Telefon 01/408 33 52–21
Wir würden uns über Eure Unterstützung und Weiterleitung dieser Initiative sehr freuen!

15.02.2016

Peregrina freut sich über Bank Austria Sozialpreis!


Bei einer feierlichen Gala im Theater in der Josefstadt wurden vergangenen Freitag die PreisträgerInnen des Bank Austria Sozialpreises 2015 gewürdigt. Peregrina erreichte den 2. Platz und freut sich über diese Anerkennung. Wir danken allen UnterstützerInnen!

21.12.2015

Projekt zu psychischer Gesundheit ab Jänner

Im Jänner 2016 startet der deutschsprachige Durchgang unseres Projekts Na zdravlje! Gesundheit!. Das ist ein kostenloses Gruppenangebot für zugewanderte Frauen, die ihre psychische Gesundheit verbessern möchten und neue Verhaltensweisen kennenlernen wollen, um mit Stress im Alltag und Belastungssituationen besser umzugehen.
Die Gruppe findet vom 14. Jänner bis 14. April 2016 statt und richtet sich an zugewanderte Frauen in deutscher Sprache (ab B1 Niveau).
Bei Interesse wenden Sie sich an unsere Kolleginnen Andrea Kaiser-Horvath oder Sanda Schmidjell unter Tel. 01/408 33 52–14 .

Dieses Gruppenangebot zielt auf eine Erweiterung von persönlichen Gesundheitspotentialen und Ressourcen ab. Da das Projekt Na zdravlje! Gesundheit! einen salutogenetischen Ansatz verfolgt, beschäftigen wir uns in der Gruppe hauptsächlich mit Faktoren, die Frauen darin unterstützen gesund zu bleiben.

09.12.2015

Leserbrief betreffend Falter 48/15 "Was sollen wir mit den Einwanderern machen?" von F. Klenk

Florian Klenk kommentiert im Leitartikel Falter 48/15 den "grundvernünftigen" (Klenk) 50-Punkte Plan von Integrationsminister Kurz und lobt die Maßnahme, Sozialhilfebezug an die Absolvierung von Sprachkursen zu binden. Klenk fragt sich anschließend, wieso "Fremde [sic!] Sozialleistungen empfangen" sollen, "wenn sie nicht einmal Deutsch lernen wollen?"

Schon lange ist es in Österreich gängige, rechtskonforme Praxis, jenen arbeitslosen und mindestsicherungsbeziehenden Menschen, die vom AMS verordnete Kursmaßnahmen nicht in Anspruch nehmen, die Bezüge zu kürzen. Diese Sanktion betrifft Herkunftsösterreicherinnen gleichermaßen wie Immigrantinnen. Die Gruppe der Zugewanderten in diesem Kontext isoliert hervorzuheben, ist sachlich unangebracht.

Mit seiner rhetorischen Frage lässt Klenk den Schluss zu, dass es zum einen eine relevante Zahl von Deutschkurs-Verweigerern gäbe, und leistet zum anderen dem Generalverdacht Vorschub, dass "Fremde" oftmals kein Interesse daran hätten, Deutschkenntnisse zu erwerben oder zu verbessern.

Aus unserer 30jährigen Erfahrung in Beratung und Bildung für Immigrantinnen bzw. Geflüchtete können wir nur vom Gegenteil berichten. Wir erleben ein durchgängig sehr hohes Interesse an Bildungsangeboten. Vor allem, was unsere Deutschkurse betrifft: Die Nachfrage nach Deutschkursplätzen übersteigt das tatsächliche Angebot um ein Vielfaches. Regelmäßig müssen wir interessierten Frauen absagen, Dutzende warten – oftmals mehrere Semester – auf den begehrten kostengünstigen bzw. kostenlosen Kursplatz. Die Diagnose "Nichtwollen" lässt sich aus unserer täglichen Praxis in keiner Weise nachvollziehen! Das Problem ist aus unserer Sicht nicht ein Zuviel an Geld, das "fremde" BMS-BezieherInnen erhalten, sondern vielmehr das Zuwenig an Geld für leistbare bzw. kostenlose, professionelle Deutschkurse.

Aber nicht nur über den Inhalt von Klenks Forderungen, auch über die teils polemische, unterstellende Wortwahl des Artikels müssen wir uns sehr wundern. "Fremde", die unser Sozialsystem unterwandern, und "afghanische Einwanderer, deren Bildung […] im Besuch von 2 Jahren Al-Qaida-Koranschule bestand" – das sind Töne, die wir mit dem sonst sachlich-kritischen Falter-Journalismus zum Thema Flucht und Migration bislang nicht in Verbindung gebracht hätten.

16.11.2015

Nur Deutsch in Oberösterreich?!

Das Konzept Deutschpflicht in Schulen ist weder sprachwissenschaftlich fundiert noch pädagogisch wertvoll und widerspricht zudem der Menschrechtskonvention. Peregrina unterstützt die Stellungnahme von Verbal, dem Netzwerk Sprachenrechte und der Österr. Gesellschaft für Sprachendidaktik zur aktuellen Debatte Schulsprache Deutsch. Lesen Sie mehr hier .

02.11.2015

Peregrina Housewarming in Simmering


Es ist soweit: Wir freuen uns, unsere neuen barrierefreien Räumlichkeiten in Simmering präsentieren zu dürfen und laden herzlich ein zu einem
PEREGRINA HOUSEWARMING
am Donnerstag 26. 11. 2015, 16 bis 20 Uhr
1110 Wien, Wilhelm-Weber-Weg 1/Stiege 2/ EG

Wir sind stolz auf unsere freundlichen, barrierefrei zugänglichen Kurs- und Beratungsräume und danken allen, die unseren Umzug hierher ermöglicht haben bzw. unsere Arbeit seit vielen Jahren unterstützen.
Kommen Sie und feiern Sie mit uns bei Punsch und Buffet! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Anfahrt
mit U3 bis Enkplatz/Ausgang Enkplatz,
Simmeringer Hauptstr. überqueren und geradeaus in die Dittmanngasse, am Wilhelm-Weber-Weg links am ersten Wohnhaus vorbei
Peregrina befindet sich im zweiten Wohnhaus im EG, gegenüber dem Spielplatz.

Achtung, die Anschrift ist in Navigationsgeräten noch nicht erfasst!

12.10.2015

Tag der offenen Tür für unsere NachbarInnen in Simmering


Herzliche Einladung an alle BewohnerInnen des Wilhelm-Weber-Weg 1: Peregrina Open House für NachbarInnen HEUTE von 16 bis 18 Uhr: Besichtigen Sie unsere Räumlichkeiten und lernen Sie unser Team kennen. Wir freuen uns auf Sie!

03.09.2015

Schließtage 29. und 30. 9. sowie 1. 10. 2015

01.09.2015

Peregrina zieht um! (Update)

Unser Umzug verzögert sich leider noch etwas! Derzeit ist unser Büro noch im 9. Bezirk, Beratungen und Deutschkurse finden noch hier statt.

Ab 1. Oktober öffnen wir dann unsere Türen in Simmering.

Wir freuen uns auf den Start in den neuen Räumlichkeiten und laden in Bälde zu einem Open House! Mehr Informationen in Kürze hier!

13.07.2015

Voten für Peregrina!

Unser Projekt “Deutsch – zum Mitnehmen” wurde für den Bank Austria Sozialpreis 2015 nominiert!

BITTE VOTET FÜR UNS!
Hier klicken zum Voting

“Deutsch – zum Mitnehmen” ist ein Kurs für Frauen zum Thema Netzwerken und Kommunikation und läuft sehr erfolgreich seit 2012.

17.06.2015

Unsere neuen Räume!

Im Sommer wird übersiedelt, ab August finden Sie uns hier: Wilhelm-Weber-Weg 1, zwei Gehminuten von U3 Enkplatz!

Our new office! From August you can find us here: Wilhelm-Weber-Weg 1, two minutes by foot from U3 Enklplatz!

neuesbuero
مركزنا الجديد! إبتداءً من آب تجدوننا في عنواننا الجدي, Wilhelm-Weber-Weg 1, الذي يبعد دقيقتين مشياً عن U3 Enkplatz

Agustos’ta yeni büromuzdayiz! Wilhelm-Weber-Weg 1, 1110 Wien, U3-Enkplatz duraginin hemen yakininda olacagiz.

Notre nouvelle adresse! A partir d´Août vous nous trouvez ici: Wilhelm-Weber-Weg 1; 2 minutes à pied de Enkplatz (métro 3)

03.06.2015

Peregrina zieht um!

Schon gehört? Peregrina zieht um! Ab August finden Sie uns in unseren neuen, barrierefreien Räumlichkeiten in 1110 Wien, nur 2 Gehminuten von U3 Enkplatz. Unsere telefonische Erreichbarkeit bleibt unverändert: 01/4086119. Mehr dazu in Kürze hier!

23.03.2015

Sprachverbote verbieten!

Peregrina unterstützt die Stellungsnahme des Netzwerk Sprachenrechte zu dem aktuellen Fall der Sprachverbote an Schulen.

“Sprachen sind nicht zu verbieten! Statt menschen- und kinderrechtswidriger Schulordnungen brauchen wir Mut zum Sprachenlernen und die Bereitschaft, uns miteinander für SprecherInnen und Sprachen dieses Landes zu engagieren.”

Hier finden Sie die Stellungnahme auf der Seite des Netzwerk Sprachenrechte

16.03.2015

Ihre Stimme für uns - ein Tausender für Peregrina!


Stimmen Sie für Peregrina im Wettbewerb um den “Vereinstausender” und helfen Sie damit, unser Gesundheitsprojekt "Na zdravlje! / Gesundheit" zu finanzieren!
In einer Aktion der ING DiBa erhalten die 10 Vereine mit den meisten online-Stimmen eine Spende von 1000 Euro. Schiebung ist erlaubt, denn auf der Infoseite kann man alle 24 Stunden 3 Abstimm-Codes generieren! ;) Facebook Fans der Seite ING-DiBa Direktbank Austria dürfen sogar täglich einmal mehr voten! Bitte nehmen Sie sich Zeit, machen Sie mit und sagen Sie es weiter. Die Online-Abstimmung läuft von 17. März bis 7. April 2015.
Unterstützen Sie uns – jede Stimme zählt!

Im Projekt "Na zdravlje! / Gesundheit" soll ein neues Gruppenangebot zur psychologischen Gesundheitsförderung auf der Basis der Salutogenese das erste Mal für die Zielgruppe Migrantinnen adaptiert und implementiert werden. Das Projekt richtet sich hauptsächlich an zugewanderte Frauen, die als eine besonders vulnerable gesellschaftliche Gruppe gelten. Migrantinnen sind als Frauen und “Fremde” mehrfachen Diskriminierungen ausgesetzt. Das vorliegende Projekt hat zum Ziel, insbesondere der gesundheitlichen Benachteiligung der zugewanderten Frauen entgegenzuwirken.

02.03.2015

Peregrina im Offenen Rathaus am Frauentag!


Besuchen Sie Peregrina vor Ort im Offenen Rathaus anlässlich des Internationalen Frauentages 2015! Sie finden uns an Stand 37 in der Festhalle, der Eintritt ist frei!
Offenes Rathaus für alle Mädchen und Frauen
Montag, 9. März 2015, von 15 bis 19 Uhr
Ort: Rathaus, Eingang 1., Liechtenfelsgasse 2, Feststiege I

Beim Offenen Rathaus können sich Interessierte zum Thema “Warum nicht gleich?! Sicher, selbstbestimmt und unabhängig” von zahlreichen Vereinen beraten, informieren oder unterstützen lassen. Außerdem erwarten Sie Rathausführungen, Diskussionen und ein Musikprogramm.

Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Ergebnisse der Dialogforen zum Wiener Gleichstellungsmonitor, die seit Oktober 2014 in Wien stattfinden. Auf der Bühne im Festsaal werden Expertinnen und Bürgerinnen zu Wort kommen. Sonja Kato führt durch das Programm.

Programmdetails

15 Uhr: Eröffnung (Festsaal)
15.30 Uhr: Begrüßung, Frauenstadträtin Sandra Frauenberger (Festsaal)
15.30 Uhr: Start der ersten Rathausführung (Treffpunkt Stadtinformationszentrum)
15.40 Uhr: Begrüßung, Marion Gebhart, Abteilungsleiterin der Frauenabteilung (MA 57) (Festsaal)
15.45 Uhr: Präsentation Dialogforum Gleichstellung (Festsaal)
16 Uhr: Interviews mit Fachfrauen der ausstellenden Institutionen (Festsaal)
16.10 Uhr: World Café Dialogforum Gleichstellung (Nordbuffet)
17 Uhr: Start der zweiten Rathausführung (Treffpunkt Stadtinformationszentrum)
18 Uhr: Musikprogramm “Wiener KinderKammerChor” (Festsaal)
19 Uhr: Veranstaltungsende

12.01.2015

"Deutsch zum Mitnehmen" startet wieder!

Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt nun bereits in das vierte Jahr startet!

Informationen jetzt bei Kathrin Brock und Heidi Pichler:
Tel: 01/408 61 19–19
dzm@peregrina.at

Anmeldetag: 28. Jänner 2014, 10–14:00 in peregrina

Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt nun bereits in das vierte Jahr startet! Der Kurs auf B1-Niveau startet im Februar und richtet sich an Frauen, die bereits Deutschkenntnisse auf A2-Niveau haben, aber noch keinen Daueraufenthalt in Österreich haben (auch keine EU-Bürgerinnen und AsylwerberInnen).

16.12.2014

Spenden für Peregrina: 30 Jahre und mehr


Mit einer Spende können Sie unsere Angebote für Migrantinnen nachhaltig sichern:
* Rechts- und Sozialberatung
* Bildungsberatung
* Psychologische Beratung und Therapie
* Basisbildungs- und Deutschkurse

Wie spenden?
Einfach den Menüpunkt Spenden wählen und auf den gelben Paypal-Button klicken oder an das Peregrina-Vereinskonto überweisen.

Mit einer Einmalspende können Sie uns bei dringend notwendigen Anschaffungen effektiv unterstützen. Mit einem Dauerauftrag beteiligen Sie sich dauerhaft an unserer Arbeit.
Wir bedanken uns herzlich bei allen SpenderInnen, die schon jetzt unsere tägliche Arbeit unterstützen und ermöglichen!

06.10.2014

Peregrina beim Goodball-Turnier!


Kicken für einen guten Zweck – darum bemüht sich Goodball, das karitative Fußballevent des Jahres! Auch heuer wieder wird Peregrina, vertreten durch das Team vom Wandel, am Rasen präsent sein und hofft nicht nur fußballerisch zu punkten, sondern damit auch Spenden für Projekte und Klientinnen sammeln zu können. Ein Match, bei dem es nur GewinnerInnen gibt – schauen Sie vorbei und unterstützen Sie uns!

Samstag, 11. Oktober 2014, ab 10 Uhr

Ort: Soccerdome, Hopsagasse 5, 1200 Wien

30 gemischte Fußballteams von karitativen NPOs und NGOs aus Österreich und Deutschland begegnen sich am 11. Oktober im Soccerdome, um in einem Fußballturnier um den Reinerlös der Veranstaltung zu kicken – u.a. Amnesty International, Wiener Integrationshaus, Kulturverein DasWerk für das Flüchtlingsprojekt Ute Bock, die Wiener Obdachloseneinrichtung das neunerHaus u.v.m. Belohnt werden im Turnier nicht nur die fußballerischen Leistungen, sondern auch kreatives Auftreten am Platz, Fanclub-Performances und Fairplay. All das beurteilt eine Jury aus prominenten und sozial engagierten Persönlichkeiten.

Der Nettogewinn der Veranstaltung geht an die vier Siegerteams des Turniers und ihre karitativen Einrichtungen. Die Übergabe der Spenden erfolgt im Rahmen einer GOODBALLPARTY am 15. November 2014 im Wiener fluc.
Insgesamt hat Goodball seit 2009 rd. 26.000 EUR an über 40 gemeinnützige Organisationen
gespendet.

01.10.2014

Aktionstage Nachhaltigkeit 4. bis 14. Oktober 2014


“Wie kann ich gut leben, Kosten sparen und dabei das Klima schützen?”

Peregrina nimmt mit einem Workshop im Deutschkurs auch heuer wieder an den Aktionstagen für Nachhaltigkeit teil. Die Aktion findet im Rahmen des vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich geförderten Projekts “Klimaschutz im Alltag – Workshops mit Migrantinnen” statt.
Mehr dazu auf der Website nachhaltigesoesterreich.at und auf unserer Projektseite.

17.09.2014

Im Dienst der Migrantinnen


Ein Rückblick auf die bewegte Geschichte verschiedener Migrantinnen-Beratungsstellen in Wien: Obfrau Gamze Ongan zur Entwicklung des Vereins Peregrina. Lesen Sie den Artikel von Duygu Özkan (“Die Presse”, Print-Ausgabe, 24.08.2014) in voller Länge auf diepresse.com

17.06.2014

Druckfrisch: Der Maßnahmenkatalog aus unserem Projekt „Nachhaltigkeit braucht Sprachvielfalt“!

Der Massnahmenkatalog.pdf (6.0Mb) aus unserem zu Ende gehenden Projekt Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt ist fertiggestellt und ab sofort online abrufbar! Gerne senden wir Ihnen kostenlos ein Exemplar per Post zu. Bitte wenden Sie sich hierfür an die Projektkoordinatorin Sigrid Awart.

28.05.2014

Ein rauschendes Geburtstagsfest!


Vergangenen Freitag haben wir im ost-klub unser Jubiläum gefeiert – und es war ein rauschender Abend! Danke an alle FreundInnen und KollegInnen, die dabei waren!
Fotos finden Sie ab sofort online auf unserer facebook-Seite .

08.05.2014

30 Jahre Peregrina - das Fest!


Wir feiern 30 Jahre Peregrina – kommen Sie und feiern Sie mit uns!

Am Freitag, 23. Mai 2014 im ost klub (1040 Wien, Schwarzenbergplatz 10)

Einlass 19 Uhr
20 Uhr Eröffnung: Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Frauenstadträtin Sandra Frauenberger
Live: Catch-Pop String-Strong
anschließend: D-Jane Kollektiv Brunnhilde

Mitternachts-Tombola mit tollen Preisen!
Buffet und Bar
Moderation: Alexandra Obermaier
Der Eintritt ist frei.

Ab 17.30 Uhr präsentiert Peregrina im forum mozartplatz das Projekt Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt. Auch dazu sind Sie herzlich eingeladen. Die beiden Veranstaltungen sind durch einen Themenspaziergang miteinander verbunden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir danken unseren FördergeberInnen, SpenderInnen und UnterstützerInnen!



Besonderer Dank für Sachspenden im Rahmen unserer Tombola geht an

mizrahi fine arts
lukasfeichtner galerie
Taxiunternehmen Khachador Jalmanian
Sule Attems
Andrea Freiberger
Rosemaria Ott
Matthias Euba
Robert Menasse
Sabine Gruber
Ljubomir Bratic
Achim Gnann
Rainer Himmelfreundpointner
PARK Concept Store
Volkstheater
Simon & Jakober
WUK Musik, WUK Werkstätten- und Kulturhaus
Manfred Horvath, Fotograf
Pera Air & Travel Service
Kunsthandlung Martin Langer
Buchhandlung Mag. Miroslav Prstojevic
Café Menta
Restaurant Dreiklang
Ristorante Francesco
Pöyry Österreich
Friseursalon Gute Aussichten
Bildermacher
Donauinsel Kletterpark
Goldschmiede Atelier Kosmima
Optik Bayer
Time Travel Vienna
Rudolf Strasser Schmuckwerkstätte
1st drive fahrschule u4
Hoanzl GmbH
Pannonischer Safran
Herzilein Wien
Zaglossus

Dank für Expertise und Unterstützung an Aslı Kışlal

23.04.2014

Bowling für Peregrina!


Peregrina und das Team von Goodball laden herzlich ein zum karitativen Bowlingturnier
Goodball – Bowlen für Kohle
am 27. April 2014, 10:00 – 16:00 Uhr (Turnierstart 10:30)
im Strike Bowling Center in Hernals, Schumanngasse 107, 1170 Wien
Anmeldung auf www.goodball.at !

Das Turnier wird mit maximal 64 TeilnehmerInnen in Gruppen ausgetragen, was jeder TeilnehmerIn mindestens zwei Spiele garantiert. Der Gesamtscore aller Spiele ist ausschlaggebend für die Rangliste, die jeweils Gruppenbesten treten in den Finalspielen gegeneinander an.
Bis zum Finale haben alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit, eines von mehreren sozialen Projekten zu wählen (u. a. Verein Peregrina) und somit zu bestimmen, wem der Reinerlös zugute kommen soll.
Zusätzlich gibt es für alle Anwesenden tolle Preise bei der Tombola zu gewinnen!
Versuchen Sie Ihr Glück – und unterstützen Sie uns!

11.03.2014

Wir feiern 30 Jahre Peregrina!


Peregrina, das Bildungs-, Beratungs- und Therapiezentrum für Immigrantinnen, feiert heuer 30jähriges Jubiläum!
1984 wurde der Verein von einer kleinen Gruppe türkischer und österreichischer Studentinnen gegründet, um sich als eine der ersten selbstorganisierten Betreuungsorganisationen für die Bedürfnisse zugewanderter Frauen in Wien zu engagieren. In Laufe der folgenden Jahre gelang es Peregrina, seine Angebote auf Rechts-, Sozial- und Bildungsberatung, psychologische Beratung und Behandlung sowie Basisbildungs- und Deutschkurse auszuweiten. Mittlerweile nehmen jährlich Frauen aus über 80 Herkunftsländern die Angebote des Vereins in Anspruch, 18 Mitarbeiterinnen unterschiedlicher Professionen sprechen mit ihnen in elf Sprachen. Peregrinas Engagement in frauen- und migrationspolitischen Fragen wurde mehrfach ausgezeichnet.

Im Mai wollen wir unsere Geschichte und unsere Erfolge gebührend feiern – feiern Sie mit uns! Alle Informationen zum großen Geburstagsfest finden Sie demnächst hier!

09.12.2013

Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt von UNESCO Kommission ausgezeichnet

Das Projekt „Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt“ wurde von der Österreichischen UNESCO Kommission als UN-Dekadenprojekt ausgezeichnet. Wir freuen uns!

Nachhaltigkeit lässt sich nur dezentral realisieren, so setzen die österreichischen Dekaden- Projekte Bildung für nachhaltige Entwicklung vor Ort um. Die Auszeichnung wird durch die Österreichische UNESCO-Kommission in Kooperation mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft vergeben. Ziel ist es, die Beteiligung an der UN-Dekade in Österreich und die vielfältigen Zugänge in der Umsetzung nach und nach sichtbar zu machen.

Ein ausgezeichnetes UN-Dekadenprojekt

  • leistet einen Beitrag zur Profilierung einer nachhaltigen Bildungsarbeit
  • berücksichtigt alle drei Nachhaltigkeitsdimensionen – Ökonomie, Ökologie und Soziales – gemeinsam
  • ist partizipativ und gendersensitiv
  • fördert weltoffenes und ganzheitliches Lernen
  • ist methodisch vielfältig und interdisziplinär angelegt
  • hat einen konkreten Bezug zum Lebensalltag
  • fördert andere Sichtweisen und führt zu Verhaltensänderungen
  • wird evaluiert und sieht Maßnahmen zur kontinuierlichen Qualitätssicherung vor

05.12.2013

Workshop „Methoden - zum Mitnehmen“


Im Workshop “Methoden – zum Mitnehmen” bieten wir die Methoden aus dem Projekt “Deutsch – zum Mitnehmen” zum Kennenlernen und Ausprobieren an.
Wir freuen uns auf einen anregenden und aktiven Workshop!

Wann? Freitag, 6. Dezember, 13–19:00
Wo? Peregrina

Im nun zweiten Projektjahr von „Deutsch – zum Mitnehmen“ stellen wir das methodisch- didaktische Konzept des Projektes vor und bieten ausgewählte Methoden zum Kennenlernen und selbst Ausprobieren an. Es soll ein aktiver, praxisnaher Workshop werden – mit genug Raum für Austausch über eigene Erfahrungen und Methoden im DaZ-Unterricht.

„Deutsch – zum Mitnehmen“ ist ein kombiniertes Sprachunterrichtskonzept, das aus einem DaZ-Kurs auf B1-Niveau sowie einem Kommunikationstraining besteht. Die beiden Kursmodule ergänzen sich durch unterschiedliche methodische Zugänge. Dies soll die Teilnehmerinnen ganzheitlich dabei unterstützen, sicher und selbstbewusst mit Sprache umzugehen und Hemmschwellen abzubauen – im Kontakt mit Institutionen genauso wie bei Kontakten im persönlichen Umfeld.

15.10.2013

Peregrina beim Nachhaltigkeitsfest am 10. Oktober!


Sigrid Awart und Georgia Sever präsentieren das Peregrina-Projekt “Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt” als eines von über 240 eingereichten Projekten beim Abschlussfest der Aktionstage für Nachhaltigkeit!

03.10.2013

Aktionstag für Nachhaltigkeit am 9. Oktober, 12 bis 15 Uhr!


Im Rahmen der “Aktionstage Nachhaltigkeit” präsentiert Peregrina das Projekt “Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt!”. Informieren Sie sich über unsere aktuellen Lehrgänge, werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des Vereins und bringen Sie Ihre Ideen ein!

Zeit: 9. Oktober 2013, 12:00 bis 15:00 Uhr
Ort: WUK Statt-Beisl Währingerstraße 59, 1090 Wien
Bei Schönwetter findet die Veranstaltung im WUK-Hof statt

Programm:

  • Infotisch – Präsentation des Projekts „Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt“
  • World Cafe – Ideenaustausch zum Thema „Erreichung der Zielgruppe MigrantInnen für Umweltthemen“
  • Besichtigung der Migrantinnenorganisation Peregrina (nur für Frauen)

Projekt „Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt“

Die teilweise schwer zu erreichende Zielgruppe der MigrantInnen (35% der Wiener Bevölkerung) wurde bisher in Aktivitäten der Umweltbildung kaum gesondert berücksichtigt. Die Migrantinnenorganisation Peregrina setzt sich das Ziel, zugewanderte Frauen mit AkteurInnen des Umweltsektors nachhaltig zu vernetzen. In diesem Projekt werden Menschen mit Migrationserfahrung durch Bildungsveranstaltungen, mehrsprachige Beratung sowie Publikationen für das komplexe Thema der Nachhaltigkeit sensibilisiert.

Zu den Maßnahmen gehören:
1) Lehrgänge zur Ausbildung von Migrantinnen zu Multiplikatorinnen für Umweltthemen;
2) Workshops für UmweltexpertInnen aus Politik, Bildung und Wirtschaft zur Förderung ihrer Kontakte zu MigrantInnencommunitys sowie ihrer Diversity-Management-Kompetenzen;
3) Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs “Wissenstransfer in MigrantInnencommunitys zum Thema Nachhaltigkeit” zur Verwertung für nachhaltige Politiken.
Das Mainstreaming von Umweltthemen in Migrantinnencommunitys sehen wir als wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualitität und Kostenreduzierung im Alltag sowie zur Ökologisierung der Stadt und dem Klimaschutz im Allgemeinen.

02.10.2013

Lehrgang: Mehrsprachige Wissensvermittlerin für Umweltfragen

  • Interessieren Sie sich für Umweltfragen (z.B. Natur und Garten, biologische Ernährung, ökologischer Einkauf, Strom und Wasser sparen, Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten im Umweltbereich)?
  • Haben Sie eine andere Muttersprache als Deutsch und sind Ihre Deutschkenntnisse auf B1-Niveau?
  • Möchten Sie Ihre Fähigkeiten in Recherche, Kommunikation und Präsentation verbessern?

Dann besuchen Sie unseren Lehrgang – Anmeldung ab sofort! Kostenlos und nur für Frauen!

Zeit: 5. Nov- 28. Nov 2013, jeweils Di, Mi und Do: 9–13.00 Uhr
48 Unterrichtseinheiten, Kinderbetreuung auf Anfrage

Ort: Peregrina – Bildungs-, Beratungs- und Therapiezentrum für Immigrantinnen
Währingerstraße 59/6, 1090 – Wien

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl!
Voranmeldung bei Sigrid Awart bis 17. Oktober 2013
Tel: 01 408 33 52 21 (Di –Do),

Der Lehrgang ist kostenlos und nur für Frauen!
Lehrgang im Rahmen des Peregrina-Projekts “Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt”

17.09.2013

Danke an alle Unterstützer- und SpenderInnen!


Seit Beginn unserer Spendenaktion 600×33 haben rund 200 Personen bzw. Institutionen schnell reagiert und uns insgesamt € 11.939,20 gespendet. Zusätzlich hat uns das Frauenministerium eine Nachtragsförderung in der Höhe von € 2.800 gewährt.
Dank dieser großartigen Unterstützung kann unser Angebot der psychologischen Beratung in vollem Ausmaß aufrecht erhalten werden.
Dafür möchten wir uns bei allen ganz herzlich bedanken!

Vor allem möchten wir auch jenen Personen, die wir persönlich nicht erreicht haben, auf diesem Weg unseren Dank aussprechen!

Wir sind zuversichtlich, dass wir bis Ende des Jahres unser Ziel 600×33 erreichen werden.
Unterstützung haben wir außerdem nicht nur in Form von Geld bekommen, sondern auch in Form von

  • Rückmeldungen
  • Know How und Zeit (Agnes Peterseil; Claudia Kinzl & Gudrun Redl – Jump ; Julian und David Duscher)

Danke!

16.08.2013

Peregrina in malmoe Nr. 63


Vereinsobfrau Gamze Ongan spricht im Interview mit der Zeitschrift malmoe über die Hintergründe unserer Spendenaktion “600×33”! Lesen Sie den Beitrag in voller Länger in der malmoe Online-Ausgabe .

… da war es ein Projekt (gekürzt, aus: malmoe Printausgabe 63)

Wie läuft die Aktion bisher?

Die Spendenaktion stieß auf große wohlwollende Resonanz. Wir sind selbst überrascht und sehr erfreut, wie viele Menschen unsere Arbeit schätzen und bereit sind, uns zu unterstützen, auch mit größeren Summen. Die Spenden und die zahlreichen persönlichen wie medialen Rückmeldungen bedeuten für uns vor allem Anerkennung und eine große Motivation für die Fortführung unserer Arbeit für und mit zugewanderten und geflüchteten Frauen.
Zur Zeit stehen wir bei ca. 340 × 33 Euro. Zusätzlich hat das Bundeskanzleramt Frauen schnell reagiert und uns noch eine Nachtragsförderung in der Höhe von 2.800 Euro gewährt. Wir hoffen, dass wir noch weitere SpenderInnen gewinnen können und so auch noch das letzte fehlende Viertel hereinbekommen.

Wie arbeitet Peregrina, was unterscheidet Euch von vergleichbaren Initiativen?

Peregrina wurde 1984 von türkischen und österreichischen Studentinnen gegründet, aus dem Bedürfnis heraus, sich zu organisieren, die Interessen von Migrantinnen in Wien zu vertreten beziehungsweise auch einen Ort zu schaffen, an dem sich Frauen Unterstützung, etwa durch Beratung oder Bildungsangebote, holen können. Es gab damals nichts Vergleichbares in Wien. Heute haben wir neben der psychologischen Betreuung noch weitere umfangreiche muttersprachliche Angebote – Bildungsberatung, Rechts- und Sozialberatung sowie Basisbildungs- und Deutschkurse. Und geblieben ist natürlich auch der politische Anspruch, öffentlich gegen Xenophobie, Rassismus und Ausgrenzung aufzutreten.

In unserer täglichen Beratungsarbeit ist es uns sehr wichtig, dass die persönlichen Migrations-, Flucht- und Rassismuserfahrungen beachtet werden, und wir versuchen immer parteiisch an der Seite der Frau zu stehen und aus der Perspektive der Betroffenen zu arbeiten. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist ein antihierarchisches Beziehungsmuster zwischen Beraterin und Klientin, damit die Frau auch ihre eigenen Lösungsstrategien entwickeln kann: das stärkt ihre Autonomie.

(Redaktion: iL)

06.06.2013

Peregrina ist „wien cert“ zertifiziert!


Der Verein Peregrina ist ab sofort Trägerin des “wien cert” Siegels, das vom Österreichischen Institut für Berufsbildungsforschung (öibf) in Zusammenarbeit mit dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) vergeben wird.

Peregrina hat erfolgreich das Qualitätssicherungsverfahren für Wiener Bildungseinrichtungen durchlaufen und entspricht somit den Anforderungen des Qualitätsrahmens für die Erwachsenenbildung. Wir freuen uns!

06.05.2013

Spendenaktion 600 x 33 - Halbzeit am Weg zum Ziel!

Fünf Wochen nach dem Start unseres Spendenaufrufes 600×33 haben wir bereits mehr die Hälfte unseres Zieles erreicht: Der Spendenstand entspricht 305×33 Euro!
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und die Anerkennung unserer Arbeit. Bitte leiten Sie unseren Aufruf weiter! Wir freuen uns über weitere Spenderinnen und Spender.

20.04.2013

Workshop Diversity Management und Transkulturelle Kompetenz am 2. Mai

Arbeiten Sie im Bereich Umwelt, Ökologie und Nachhaltigkeit?
Interessiert Sie das Thema Nachhaltigkeit in MigrantInnencommunitys und wie diese Zielgruppe erreicht werden kann? Dann besuchen Sie unseren kostenlosen Workshop im Rahmen des Peregrina-Projekts “Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt”! Alle Infos hier!

„Diversity Management und Transkulturelle Kompetenz“

Inhalte:

  • Diversity Management: Schwerpunkt MigrantInnen
  • Mehrsprachigkeit: Potential für Einrichtungen und Betriebe
  • MigrantInnencommunitys in Wien: Statistik und Lebenswelten
  • Nachhaltigkeit und MigrantInnen: Projekte und Studien
  • Kultur und Transkulturelle Kompetenz: Theorie und Praxis
Zeit 02. Mai, 2013, 9.00 – 16.00 Uhr
Ort Institut Im Kontext, Lerchenfelderstraße 65/15, 1070 Wien
Kontakt und Anmeldung

Mag.a Dr.in Sigrid Awart
Tel. 01/408 33 52–21
Georgia Sever
Tel. 01/408 33 52–11
Di, Mi, Do 10–16 Uhr

25.02.2013

Peregrina-Projekt nominiert für den Umweltpreis der Stadt Wien

Das Peregrina-Projekt Nachhaltigkeit braucht Sprachenvielfalt ist in der Kategorie Kommunikation für den Umweltpreis der Stadt Wien nominiert. Lesen Sie mehr in einer Aussendung der Stadt Wien .

22.02.2013

Frauenministerin Heinisch Hosek und Stadträtin Frauenberger zu Gast bei Lefö

Anlässlich des Internationalen Tags der Muttersprache am 21. Februar trafen sich die Frauenministerin Gabriele Heinisch Hosek und die Stadträtin Sandra Frauenberger mit den Vereinen Peregrina, Lefö, Miteinander Lernen – Birlikte Ögrenelim und Orient Express. Die Politikerinnen lösten dabei ihre Geschenkgutscheine für eine Stunde Türkisch- bzw. Spanischunterricht ein.

Lesen Sie mehr in einem Artikel auf diestandard.at!