Klimaschutz im Alltag - Workshops für bildungsbenachteiligte Frauen

Projektzeitraum: September 2018 bis Februar 2020

Das Projekt setzt sich zum Ziel, bildungsbenachteiligte Frauen sowie ihre Familien und Bekannte für Klimaschutzmaßnahmen zu sensibilisieren. Zu diesem Zweck werden zielgruppenspezifische und gendersensible Workshops abgehalten und parallel dazu Konzepte für neue Workshop-Module und Verbreitungsmaßnahmen entwickelt. Diese sind 1) Module mit Schwerpunkten Mobilität und nachhaltige Materialien und 2) bestmögliche Nutzung der sozialen Medien zur Verbreitung von textlichen und visuellen Informationen zum Klimaschutz. Geplant sind insgesamt 30 Workshops mit jeweils sechs bis 20 Teilnehmerinnen.

Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gefördert.