Deutsch zum Mitnehmen+ (abgeschlossen)

Projektzeitraum: Juli 2015 – Dezember 2016

dzm1

Ein Deutschkurs mit den Schwerpunkten Kommunikation und Netzwerken sowie Bildung und Orientierung

Das Projekt reagierte auf das konkrete Bedürfnis von Migrantinnen nach einem sicheren Umgang mit der deutschen Sprache in persönlichen Kontakten sowie in Kontakten mit Einrichtungen des Gemeinwesens, insbesondere mit Bildungsinstitutionen. Deutsch zum Mitnehmen+ baute auf den Erfahrungen von Deutsch zum Mitnehmen auf und kombinierte ein Sprachkursformat mit einem Kommunikations- und Netzwerktraining sowie dem neuen Schwerpunkt zur Orientierung über Möglichkeiten und Angebote der Weiterbildung.

Die Kursteilnehmerinnen wurden von zwei interdisziplinär arbeitenden Trainerinnen auf dem Referenzniveau B1 unterrichtet. Der Projektbaustein „Bildung und Orientierung zu formeller und informeller Erwachsenenbildung“ am Ende der Kurse erfüllte eine wichtige Brückenfunktion als Überleitung zu nachfolgenden Schritten in Richtung Aus- und Weiterbildung.


Dieses Projekt wurde gefördert von Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds und dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres.