Deutsch zum Mitnehmen und Anknüpfen

Projektzeitraum: Jänner 2017 bis Dezember 2019

Ausgezeichnet mit dem Bank Austria Sozialpreis

Neben dem Spracherwerb auf Niveau B1 bzw. B2 liegt das Ziel dieses Kurses in der Erweiterung des sozialen und kulturellen Netzwerkes der Teilnehmerinnen. Dazu lernen sie verschiedene Techniken des Netzwerkens kennen, erarbeiten Informationen über Einrichtungen und Angebote in Wien und besuchen diese im Rahmen von Exkursionen. Die Teilnehmerinnen wenden Deutsch in authentischen Kontakten an und stärken ihr Selbstbewusstsein im Umgang mit der Sprache.

In einem zweiwöchigen Modul am Ende des Kurses erarbeiten die Teilnehmerinnen gemeinsam mit den Trainerinnen einen Berufsausbildungs- oder Weiterbildungsplan.
Der Kurs wird von einer Deutschtrainerin und einer Kommunikations- und Berufstrainerin geleitet.

Zielgruppe

Drittstaatsangehörige mit längerfristiger Aufenthaltsperspektive bzw. positivem Asylbescheid oder subsidiärer Schutzberechtigung mit nachgewiesenen Sprachkenntnissen auf A2- bzw. B1-Niveau.

Kinderbetreuung

Für die Kursdauer wird nach Möglichkeit kostenlose Betreuung für Kinder ab einem Jahr angeboten.

Dieses Projekt wird durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds und das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres kofinanziert.